LAUSITZ FESTIVAL 2024 

WIDERSTAND

von Lukas Rietzschel

Ein Mikrokosmos in einem Dorf irgendwo in unserer turbulenten Gegenwart. Isabell besucht ihre Eltern. Die Mutter ist schwer krank, der Vater scheint zu resignieren und flüchtet in eine Affäre. Der Nachbar, ein Polizist, hat einen kritischen Blick auf das System. Isabells alter Schulfreund jobbt als Paketbote und träumt vom eigenen Business. Man redet über Sorgen, Enttäuschungen und Sehnsüchte. Trotzdem herrscht gegenseitige Verständnislosigkeit, vieles bleibt unausgesprochen. Und im Raum steht die Frage, ob man sich weiterhin »von oben« alles gefallen lassen will. Widerstand muss ja nicht immer nur als Protest mit Pappschildern auf Demos daherkommen.

Der in der Lausitz geborene und in Görlitz lebende Schriftsteller und Dramatiker Lukas Rietzschel skizziert in seinem vielbeachteten Theaterstück eine zunächst stille Radikalisierung gegen den als übermächtig empfundenen Staat und geht der Frage nach, warum sich Menschen von unserer Gesellschaft abwenden. 

theater.land inszeniert WIDERSTAND programmatisch im ehemaligen Filmtheater Friedensgrenze, einem Ort, mit dem viele Einwohner:innen der Stadt Guben Erinnerungen an gemeinschaftliche Erlebnisse in früheren Zeiten verbinden. 

mit Josepha Grünberg, Andreas Klumpf, Felix Tittel, Jakob Spiegler, N.N. 

Regie & Produktionsleitung: Wolfram Scheller Dramaturgie: Aki Nom Bühne & Kostüm: Anne Hölzinger Licht & Ton: Paul Klinder

06 SEPT 2024 / 19:30
07 SEPT 2024 / 19:30
08 SEPT 2024 / 16:00
 FILMTHEATER FRIEDENSGRENZE 

Karl-Marx-Straße 56, 03172 Guben
Routenplaner

Ticketreservierung
tickets@theater.land

Ticketpreise
weitere Angaben demnächst

eine theater.land Produktion  |  in Kooperation mit dem Lausitz Festival und dem Filmtheater Friedensgrenze e.V.  |  gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Hartmut und Iris Schelchen Stiftung