Dancing for Future

Tanz-Theater-Projekt über Klimakrise und Umweltschutz

Im Zentrum steht die Frage, was jede*r von uns gegen die drohende Klimakrise tun kann und muss. In einer lokal/regional verorteten Recherche der Teilnehmenden wurde konkretes Material zum Thema generiert. Diese Sammlung bildet die Grundlage für die Stückentwicklung.

„Dancing for future“ wird eine performative Übersetzung der Protestbewegung fridays for future, die mit den Mitteln von Schauspiel und zeitgenössischem Tanz sowie Upcycling-Bühnenbild und -Kostümen realisiert wird.

Die künstlerischen Prozesse sollen bei den Teilnehmenden eine positive Auseinandersetzung und ein Bewusstsein für mehr Klimaschutz erzeugen.

Digital Edition

Aufgrund der Corona-Beschränkungen wurde die entscheidene Inszenierungsphase als Digital Edition durchgeführt. Die beiden künstlerischen Leiterinnen Julia Zimmermann (Tulipa Theater) und Paula Pröbrock entwickelten Tutorials für gemeinsame (digitale) Choreographien und Szenen. Die Teilnehmenden erhielten außerdem digitale Aufgaben und produzierten eigenständig kleine Videoclips. Weitere Videosequenzen wurden mit entsprechendem Abstand produziert und geschnitten.

Der fertige Film steht in unserem Youtube-Channel, ist aber momentan nicht öffentlich gelistet. Bei Interesse schicken wir gerne den entsprechenden Link zu.


Ein theater.land Projekt in Kooperation mit Tulipa Theater | im Bündnis mit der Schule am Plessower See und der Klimawerkstatt Werder | gefördert im Rahmen von tanz + theater machen stark des Bundesverbands freie Darstellende Künste | Bundesprogramm Kultur macht stark des Bundesministeriums für Bildung und Forschung