Event

von John Clancy | aus dem Amerikanischen von Frank-Patrick Steckel

Ein Monolog über die merkwürdige Veranstaltung, die wir Theater nennen. Eine brillante Meditation über das, was uns die Bühne über unser Leben zu erzählen hat. Ein cleveres Stück Meta-Theater mit den denkbar einfachsten Mitteln. Im Idealfall verlässt das Publikum nach diesem Event das Theater in der Überzeugung, seine Zeit verschwendet zu haben – ohne es zu bereuen. (Verlag der Autoren)

Die Inszenierung ist geeignet für Gastspiele auf unterschiedlichsten Bühnen.

Vorschau 2021

Don Quijote de la Mark

Ein Spektakel nach Miguel de Cervantes

Premiere: 11 Juni 2021 - Burg Beeskow (Oder-Spree)

Stadt ohne Liebe

Ein dystopisches Märchen für Erwachsene von Lew Ustinow

Premiere: 4 September 2021 - die Andere Welt Bühne (Strausberg)

Du willst keine unserer Inszenierungen verpassen? Abonniere unseren Newsletter

Podcast

Seit Herbst 2020 sind wir auf Gesprächsreise im ländlichen Brandenburg und treffen ganz unterschiedliche Menschen, die aktiv das Landleben gestalten.

Was sie eint? Mit Herzblut, Idealismus und dem Glauben an ein gutes Miteinander geben sie etwas in die Gemeinschaft und bewirken große und kleine Veränderungen in ihrem ländlichen Mikrokosmos. Deshalb nennen wir sie »Landaktivisten«.

Alle Episoden hörst Du auf www.brandenburg.land


Ein theater.land Projekt im Rahmen des Progamms Miteinander Reden der Bundeszentrale für politische Bildung

Denkst Du auch, dass theater.land eine "gute Sache" ist?
Wir freuen uns, wenn Du uns als
Fördermitglied oder mit einer Spende unterstützt.

Sept. 2020 - Juni 2021

Living in Utopia

Seit Mitte September läuft unser neues Tanz-Theater-Projekt für Jugendliche in Werder/Havel.

Wir spulen die Zeit 100 Jahre vor. Der Klimawandel ist geschehen, die Menschen sind nicht mehr die herrschende Rasse, sondern schlichtweg Überlebende. Aus den Ereignissen und Fehlern ihrer Vorfahren, haben die Überlebenden gelernt und eine perfekte Gesellschaft im Einklang mit der Natur geschaffen. Doch wie sieht diese perfekte Gesellschaft aus?

Weitere Infos unter www.tulipatheater.de


ein theater.land Projekt im Rahmen des Programms tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste

Alle Projekte der kulturellen Bildung findest du in unserem Programm theater.land junge welt

seit Nov. 2020

Lesebuch

Von 2015 - 2019 waren wir Partner im Bundesmodellprojekt "Dehnungsfuge - auf dem Lande alles dicht?" im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! - Als Abschluss ist nun das interdisziplinäre Lesebuch AUF DEM LANDE ALLES DICHT? entstanden und im Hirnkost Verlag veröffentlicht worden.

Leerstand, Landflucht, Demografischer Wandel, Demokratieferne, Kultur-Peripherie. Sind dies die einzigen Schlagwörter, die die Situation in ländlichen Räumen markieren können? Vor welchen Herausforderungen stehen Kultur, Kunst und Jugendarbeit abseits der Metropolregionen Deutschlands: Ist auf dem Lande wirklich alles dicht? In dieserSammlung versuchen Expert*innen aus kultureller Bildung, Kunst und Wissenschaft, aber auch Protagonist*innen der kulturellen Leerstandsfüllung, Rückblicke, Analysen und Ausblicke zu geben. Das Projekt „Dehnungsfuge“ der Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt resümiert fünf Jahre in vier Bundesländern und lud Fachleute und Engagierte der Zivilgesellschaft ein zu einer Bestandsaufnahme.

360 Seiten, 28 Euro, shop.hirnkost.de